Regulated by trusted financial authorities

No commission on stock trading

Customer service available 24/7

Unlimited Demo Account

eToro Alternative und ähnliche Seiten


etoro app banner

eToro hat deutliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit anderen Brokern, Börsen und CFD-Dienstleistern. In einigen Fällen kann eToro einen Vorteil gegenüber bestimmten Marken haben, während auf der anderen Seite sein Konkurrent bestimmte Funktionen hat, die besser sind als eToro.

Wie steht eToro also im Vergleich zu ihnen? Wenn Sie erwägen, sich nach eToro Alternativen umzusehen und einen Vergleich mit bestimmten Konkurrenten sehen möchten, dann finden Sie auf dieser Seite die Informationen, die Sie benötigen, also lesen Sie weiter, um eine informierte Entscheidung für sich selbst zu treffen.

AvaTrade vs. eToro

Genau wie eToro ist AvaTrade ein CFD-Dienstleister und hat eine Lizenz von der ASIC. Darüber hinaus wird es auch von der Central Bank of Ireland, der Financial Sector Conduct Authority FSCA in Südafrika, dem Abu Dhabi Global Market in den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Financial Services Regulatory Authority of Ontario in Kanada reguliert.

eToros Vermögen: 8x mehr als AvaTrade

Im Vergleich zu eToro, das über 3000 Vermögenswerte anbietet, können die Kunden von AvaTrade über die Plattformen dieses Brokers auf rund 1000 Instrumente zugreifen, darunter Aktien, Rohstoffe, Währungen, Indizes, Kryptowährungen, ETFs und Anleihen.

Comparison of eToro and AvaTrade's tradable assets
Vergleich der handelbaren Vermögenswerte von eToro und AvaTrade

Kopierhandel, aber mit Unterschieden

Wenn es um Copy Trading geht, unterstützt AvaTrade ZuluTrade und DupliTrade, die automatisierte Plattformen für den Zugriff auf Signalanbieter und Trader einschließlich ihrer Statistiken sind, die von ihren Kunden kopiert werden können.

Sehen Sie:
Dies ist nicht dasselbe wie die Social-Trading-Plattform von eToro, bei der Nutzer direkt von der Plattform aus auf Profile von Händlern zugreifen und deren Handelspositionen kopieren können, denn bei AvaTrade müssen Sie Ihr Konto immer noch entweder mit ZuluTrade oder Duplitrade verbinden und dann die automatische Ausführung einrichten, um mit dem Kopieren von Trades zu beginnen.

Vergleich mit Plus500

eToro und Plus500 sind zwei Optionen, die oft für den Handel mit Forex CFDs empfohlen werden. Plus500 ist seit 2008 aktiv, während eToro schon etwas länger existiert, da das Unternehmen 2007 gegründet wurde.

Multiregulierte Marken

Beide sind von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich und der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) lizenziert.

Darüber hinaus...
Plus500 ist von der Monetary Authority of Singapore (MAS), der Financial Markets Authority (FMA) in Neuseeland, der Financial Sector Conduct Authority (FSCA) in Südafrika und der Seychelles Financial Services Authority (FSA) lizenziert. Auf der anderen Seite ist eToro beim Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) als Gelddienstleistungsunternehmen registriert und verfügt über Lizenzen bei staatlichen Regulierungsbehörden.

Eine Reihe von Plattformen

Beide Anbieter bieten mehrere Plattformen mit fortschrittlichen Handelsoptionen an, so dass die Nutzer ihre Gewinne sichern oder ihre Verluste minimieren können. Plus500 hat Apps für Windows 10, mobile Apps für Android und iOS sowie eine webbasierte Plattform, während eToro ebenfalls mobile Apps für Android- und iOS-Geräte sowie eine webbasierte Plattform anbietet. Das Testen dieser Plattformen ist über die Demo-Konten möglich, die nicht ablaufen.

Plus500 WebTrader platform
Plus500 WebTrader-Plattform

Für US-Einwohner ist Plus500 nicht verfügbar, während eToro US-Händler akzeptiert und ihre Plattform nur den Handel mit Kryptowährungen unterstützt, während sie sich noch in der Phase 1 befinden.


etoro app banner

Über Tausend Vermögenswerte verfügbar

Die Plattformen von eToro verfügen über 3000 Instrumente, während Plus500 mehr als 2000 hat. Beide haben die gleichen Instrumentenkategorien, einschließlich Aktien, Rohstoffen, Währungen, Indizes, Kryptowährungen und ETFs.

Diese beiden Brokerfirmen verdienen Geld mit den Spreads, haben aber besondere Gebühren in anderen Angelegenheiten, wobei Plus500 eine Inaktivitätsgebühr von 10 $ pro Monat und Übernachtgebühren für offen gelassene Positionen erhebt. eToro hingegen erhebt ebenfalls Übernachtgebühren und eine Gebühr von 25 $ für jede Abhebung.

eToro web-based platform
eToro webbasierte Plattform

eToros Vorteil des sozialen Handels

Der Hauptunterschied zwischen eToro und Plus500 besteht darin, dass eToro über soziale Handelsfunktionen verfügt, so dass die Benutzer nicht nur die Möglichkeit haben, selbst zu handeln und eine Entscheidung zu treffen, sondern auch die Profile anderer Händler zu erkunden und deren Geschäfte zu kopieren. Diese Handelsmethode ist auf keiner der Plattformen von Plus500 verfügbar.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede mit ZuluTrade

ZuluTrade und eToro sind zwei der bekanntesten Marken, die in erster Linie mit der Social-Trading-Branche in Verbindung gebracht werden, bei der Nutzer die Strategien und Positionen erfahrenerer Händler kopieren können.

eToro hat mehr als 20 Millionen Nutzer, seit es 2007 seinen Betrieb aufgenommen hat, während ZuluTrade im selben Jahr startete und mehr als 2 Millionen Kunden mit Verbindungen zu über 150 Brokern hat.

Die Nutzer dieser Plattformen haben die Möglichkeit, über die Demokonten Übungsgeschäfte zu tätigen.

eToro and ZuluTrade total users
eToro und ZuluTrade Gesamtnutzer

Der Unterschied beim Social Trading

Hier ist der Deal:
ZuluTrade ist kein Broker. Um die Social Trading-Funktionen nutzen zu können, muss man zuerst ein Konto bei einem bestimmten Broker eröffnen, der diese Plattform unterstützt, und dieses Konto verbinden. Der Verknüpfungsprozess ist der wichtigste Teil, denn nur so kann das Maklerkonto die Copy-Trading-Dienste der Plattform nutzen.

Auf der anderen Seite ist eToro ein Maklerunternehmen und seine Social Trading-Dienste sind ausschließlich für seine registrierten Nutzer. Es kann nicht mit anderen Maklern verknüpft oder verbunden werden, was bedeutet, dass Sie nur Trades von eToro Kunden und nicht von anderen Maklern verfolgen und kopieren können.

Social Trading Kosten

Im Allgemeinen ist die Nutzung der Copy-Trading-Dienste kostenlos, aber es fallen je nach Transaktion oder Aktivität bestimmte Gebühren an.

Da ZuluTrade eine Plattform ist, die mit einer Vielzahl von Brokern verbunden ist, variieren die Spreads und Rollover-Gebühren zwischen den Brokern, so dass es stark von Ihrer Strategie abhängt, insbesondere wenn Sie Händler kopieren, die ihre Positionen normalerweise über Nacht lassen.

Bei eToro gelten nur die Spreads von eToro, die in der Regel niedriger sind als der Branchendurchschnitt und nur einmal beim Kauf berechnet werden und dann automatisch angepasst werden, wenn der Benutzer beschließt, sie zu verkaufen.

Verfügbare Risikomanagement-Tools

Beide Copy-Trading-Funktionen sind mit fortschrittlichen Risikomanagement-Tools ausgestattet, die die Benutzer nutzen können, um durch verschiedene Marktbedingungen zu manövrieren.

ZuluTrade verfügt über das Margin Call-o-Meter, das routinemäßig eine Risikoeinschätzung aller kopierten Händler vornimmt, damit das Konto nicht übermäßig belastet wird und die möglichen Verluste begrenzt werden. Bei eToro können die Kunden ihre eigenen Risikomanagement-Parameter über den Kopier-Stopp-Loss (CSL) eingeben, der es ihnen ermöglicht, Kontrollen für die gesamte Kopierbeziehung mit Werten festzulegen, die von 5% bis 95% als Sicherheitsnetz angepasst werden können.


Sind Sie daran interessiert, mit eToro zu handeln?

Jetzt, wo Sie eToro im Vergleich zu anderen Brokern und Dienstleistern sehen, sind Sie wahrscheinlich an dem Broker interessiert und fragen sich, wie Sie ein Konto bei ihm eröffnen können. Wundern Sie sich nicht mehr, denn Sie können auf die Schaltfläche unten klicken und Sie werden direkt zur Anmeldeseite weitergeleitet.


JA, HANDELN SIE JETZT!

67% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie mit CFDs bei diesem Anbieter handeln. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Coinbase & eToro Vergleich

eToro und Coinbase bieten beide eine digitale Börse für verschiedene Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und andere Altcoins. Und obwohl es einige Ähnlichkeiten mit ihren Dienstleistungen gibt, sollen beide ihren Kunden eine unterschiedliche Erfahrung bieten.

Was ist der Unterschied?

Coinbase ist eine reine Kryptowährungs- und Fiat-Börse, während eToro über eine Wallet, eine digitale Börse und eine soziale Handelsplattform verfügt, die es ihren Nutzern ermöglicht, nicht nur in Kryptowährungen zu investieren, sondern auch in andere Anlagearten wie Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen und ETFs.

Coinbase verfügt über eine vollständige Palette von Investitionsdienstleistungen, während eToro sich auf die Bereitstellung einer Schnittstelle konzentriert, über die Nutzer andere Händler, die ebenfalls auf der Plattform vertreten sind, kopieren und ihnen folgen können. Und obwohl dies unterschiedliche Funktionen sind, bieten beide Unternehmen eine digitale Börse für den Handel mit Kryptowährungen an.

Diese Marken haben auch starke Unterschiede bei ihren Gebührenordnungen, wobei Coinbase feste Sätze von 1,49 % bis 3,99 % hat, je nachdem, in welchem Land der Nutzer ansässig ist, plus eine Überweisungsgebühr von 25 $ und eine nominale Gebühr für Abhebungen, wenn sie im einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) durchgeführt wurden. eToro hingegen erhebt variable Spreads von 0,75 % bis 5 % für den Kauf von Kryptomünzen. Die Überweisung von Krypto beginnt bei 0,005 Einheiten.

Der gemeinsame Nenner: Krypto Exchange

Diese Marken können einige Unterschiede in Bezug auf die Dienstleistungen, die sie anbieten, aber beide haben Plattformen, die fortschrittliche Funktionen, die ihre Benutzer einschließlich leistungsstarker Charting-Funktionen profitieren können, so dass Händler können fundierte Entscheidungen treffen.

Beim Vergleich der Kryptoassets, die von diesen beiden Marken angeboten werden, verfügt eToro über mehr als 25 Münzen, während Coinbase mit über 4500 Münzen mehr als das unterstützt. Unter Berücksichtigung der Vielfalt der digitalen Vermögenswerte bieten beide Unternehmen die stabilsten Münzen, einschließlich Bitcoin, Ethereum und Cardano.

eToro vs Coinbase assets
eToro vs Coinbase Vermögenswerte

Ayondo vs. eToro

Sowohl eToro als auch Ayondo sind seit über einem Jahrzehnt im Geschäft, wobei eToro im Jahr 2007 und Ayondo nur ein Jahr später gegründet wurde.

Leider ist das Social Trading-Geschäft von Ayondo seit 2019 nicht mehr aktiv und auch die Aktien des Unternehmens wurden vom Handel ausgesetzt.

Binance und eToro: Die Vor- und Nachteile

Ein weiterer beliebter Vergleich in der Krypto-Community ist der zwischen Binance und eToro. Beide Marken genießen einen ziemlich guten Ruf, da sie zu den größten Namen für den Handel mit diesen digitalen Vermögenswerten gehören und aufgrund ihrer Ähnlichkeiten bei der Bereitstellung einer Plattform für Investitionen in Kryptowährungen oft verglichen werden.

Eine Krypto-Börse vs. eine Multi-Asset-Plattform

Es gibt jedoch einige deutliche Unterschiede zwischen diesen Marken. Binance ist eine reine Kryptowährungsbörse, was bedeutet, dass sie nur den Handel mit digitalen Münzen mit über 100 Optionen zur Auswahl unterstützt. eToro hingegen ist ein Multi-Asset-Brokerunternehmen, bei dem seine Nutzer in über 3000 Vermögenswerte investieren können, die nicht nur Kryptowährungen, sondern auch andere Märkte wie Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien und ETFs umfassen.

eToros Vorteil des sozialen Handels

Was die Handelsfunktionen betrifft, so verfügen beide Plattformen über fortschrittliche Handelsfunktionen und unterstützen den Margenhandel (je nach Land), aber der Vorteil von eToro ist, dass es sozialen Handel anbietet, der es seinen Mitgliedern ermöglicht, die Handelsgeschäfte erfahrenerer Nutzer zu kopieren.

eToro CopyTrader feature
eToro CopyTrader-Funktion

Lizenzprüfung

In Bezug auf die Regulierung ist eToro im Vorteil, da es die Anforderungen der Regulierungsbehörden erfüllt und über mehrere Lizenzen verfügt. Binance hingegen hat keine Lizenz von einer spezifischen Regulierungsbehörde, was bedeutet, dass seine Investoren nicht den Schutz einer Finanzindustriebehörde haben.

Welches Brokerage soll man wählen? Degiro oder eToro?

eToro und Degiro werden im Bereich des Online-Handels aufgrund ihrer Plattformfunktionen und Dienstleistungen oft verglichen.

Ersteres ist ein Maklerunternehmen, das Finanz- und Copy-Trading-Dienste für verschiedene Anlagetypen wie Aktien, Devisen, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe und ETFs anbietet. Letzterer ist ein Discount-Broker, der Zugang zu über 60 Wertpapierbörsen bietet, an denen seine Mitglieder Aktien, Anleihen, Optionen, Futures und Hebelprodukte kaufen und verkaufen können.

Mindesteinzahlung und unterstützte Methoden

Der Vorteil von Degiro ist, dass es keine Mindesteinzahlungsanforderung gibt, so dass die Nutzer das Konto mit jedem beliebigen Betrag, den sie bevorzugen, per Banküberweisung oder nur mit elektronischen Geldbörsen auffüllen können. eToro-Nutzer aus den meisten Ländern müssen zunächst 200 $ (50 $ in den USA, Großbritannien, Österreich, Deutschland, Irland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden und der Schweiz) auf ihr Konto einzahlen, um mit dem Handel zu beginnen, und die Einzahlungsmethoden sind vielfältiger, einschließlich Kredit-/Debitkarten, PayPal, Neteller, Skrill, Banküberweisung und andere Optionen.

 

eToro Degiro
Kredit-/Debitkarte Banküberweisung
PayPal Elektronische Geldbörsen
Neteller
Skrill
Schnelle Überweisung
iDEAL
Klarna/Sofortbanking
Banküberweisung
Lokales Onlinebanking
Ein Vergleich der von eToro und Degiro unterstützten Zahlungsarten

Handelsfunktionen im Vergleich

Die einzigartige soziale Handelsfunktion von eToro ist der größte Vorteil gegenüber Degiro, das nur über begrenzte Handelswerkzeuge verfügt, die nur über ihre Website für niederländische und britische Benutzer verfügbar sind.

Robinhood und eToro: Beliebte Rivalen

eToro ist einer der Hauptkonkurrenten von Robinhood und ihre Funktionen werden in der Branche oft verglichen. Robinhood hat eine viel niedrigere Mindesteinzahlungsanforderung, da ihre Kunden jeden Betrag auf ihr Konto einzahlen können, während die erste Einzahlungsanforderung bei eToro mit 200 $ etwas höher ist.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern:
Die Einzahlung von Geldern auf Ihr Konto bedeutet nicht, dass Sie diesen Betrag bereits investiert haben. Dies ist im Grunde Ihr Startkapital, das Sie für den Handel auf der Plattform Ihres Brokers verwenden können. Wenn Sie dieses Geld zurückhaben möchten, können Sie eine Auszahlung von Ihrem Konto beantragen und es an seine ursprüngliche Finanzierungsquelle zurücküberweisen lassen (*es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen).

Handelbare Vermögenswerte: Diversität im Vergleich

Robinhood hat mit über 5000 die höhere Anzahl an handelbaren Märkten, aber die meisten davon sind Aktien. Im Vergleich dazu hat eToro mehr als 3000 Instrumente.

Sehen Sie: Die Zahlen haben einen großen Unterschied, aber was interessanter ist, ist die Vielfalt der Instrumente. Die Plattform von Robinhood ist in Bezug auf die Vielfalt der angebotenen Märkte, die nur Aktien, Optionen, Rohstoffe und Kryptowährungen umfasst, geringer. Im Vergleich dazu bietet eToro über seine All-in-One-Plattform Zugang zu Aktien, Rohstoffen, Währungen, Indizes, Kryptowährungen und ETFs.

 

Vermögenswert-Typ eToro Robinhood
Aktien
Rohstoffe
Währungen
Indizes
Kryptowährungen
ETFs
Optionen
Handelbare Instrumententypen von eToro und Robinhood im Vergleich

Maximale Hebelwirkung: Auf die Größe kommt es an

Der Hebel kann eingesetzt werden, um von kleinen Kursbewegungen auf dem Markt zu profitieren, da er das Engagement in einem Basiswert erhöht.

Um es kurz zu machen: Leverage ermöglicht es Ihnen, ein größeres Kapital einzusetzen, das Sie sich von einem Broker geliehen haben, um eine Position zu eröffnen oder grundsätzlich zu handeln.

Die maximale Hebelwirkung, die diese Broker anbieten, ist sehr unterschiedlich und liegt bei Robinhood bei 2:1 und bei eToro bei 30:1. Das bedeutet nicht, dass diese maximalen Hebelwirkungen für alle Vermögenswerte gelten. Einige Instrumente können je nach ihrer Kategorie viel niedrigere Verhältnisse haben.

Denken Sie daran, dass der Handel mit Leverage Ihr Marktengagement und auch das Risiko erhöht. Sie können auch in einen Vermögenswert ohne Hebelwirkung investieren, wenn Sie dies bevorzugen.

Darüber hinaus haben die meisten Finanzaufsichtsbehörden wie die FCA[1] und ESMA[2] eine Obergrenze für die Höhe der Hebelwirkung festgelegt, die ihre lizenzierten Makler ihren Kunden anbieten können.

Kraken und eToro: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

eToro und Kraken werden oft verglichen, weil sie ähnliche Krypto-Dienstleistungen in den USA und anderen Ländern anbieten. Beide Marken sind in den USA von der FinCen als Money Services Business (MSB) registriert und lizenziert und werden auch in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.

Kraken ist als Krypto-Börse tätig. Sie ist außerdem eine der ältesten Börsen der Welt und die größte in Bezug auf Euro-Volumen und Liquidität. eToro ist eine diversifizierte Handelsplattform, auf der die Nutzer in verschiedene Arten von Vermögenswerten wie Aktien, Indizes, Devisen und Kryptowährungen investieren können. In den USA bietet eToro jedoch nur Krypto-Handelsdienstleistungen an.

Da Kraken eine vollwertige digitale Börse ist, unterstützt sie mehr Kryptowährungen und Stablecoins, und zum Zeitpunkt dieses Schreibens sind mehr als 50 Optionen verfügbar. eToro hingegen unterstützt mehr als 15 Kryptomünzen, aber seine Plattform bietet auch Crosses mit Rohstoffen (z. B. GOLDBTC), Währungen (z. B. BTCEUR, BTCUSD) und Kryptowährungen (z. B. BTCEOS, XRPDASH), obwohl diese Art von Handel in einigen Ländern aufgrund der Regulierung möglicherweise nicht verfügbar ist.

eToro crypto crosses
eToro Krypto-Kreuze

Sozialer Handel mit eToro im Vergleich zu Tradeo

eToro und Tradeo bieten beide Social Trading an, bei dem ihre Kunden die Trades erfahrener und professioneller Nutzer kopieren können. Diese Marken sind seit über einem Jahrzehnt tätig, wobei erstere im Jahr 2007 und letztere im Jahr 2011 gegründet wurde.

Da diese beiden Broker mehr Gemeinsamkeiten haben, können viele ihrer Funktionen nebeneinander verglichen werden. Was die Plattform betrifft, so verwendet eToro seine eigene Technologie und nutzt keine Dienste von Dritten für seine Kunden. Tradeo hingegen unterstützt die MetaTrader 4 (MT4)-Plattformen und hat die sozialen Handelsfunktionen integriert.

Ihre anfänglichen Mindesteinzahlungsanforderungen sind dieselben $200, obwohl diese Zahl bei eToro je nach Land, in dem Sie sich befinden, ein wenig variiert (z.B. $50 Mindesteinzahlung für Händler in den USA, Großbritannien, Österreich, Deutschland, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und der Schweiz).

Benutzer und Vermögen: Auf die Zahlen kommt es an

Wenn es um die Vermögensvielfalt geht, können diese beiden Broker mit der Konkurrenz mithalten, da sie 6 Anlageklassen anbieten, aber in Bezug auf die Anzahl hat eToro sein Angebot mit über 3000 Instrumenten, die auf jeder seiner Plattformen zugänglich sind, erweitert. Bei Tradeo hingegen sind es rund 200. Was das Nutzerwachstum betrifft, so hat eToro seit seiner Einführung über 20 Millionen Kunden angehäuft, während die Kundenpopulation von Tradeo etwa 10.000 beträgt.

eToro vs Tradeo
eToro vs. Tradeo

FXTM oder eToro?

Wie ist eToro im Vergleich zu FXTM oder ForexTime? Wie Sie in der Tabelle am Anfang dieser Seite sehen können, haben beide Broker ihre eigenen Stärken und Schwächen.

Aus der Vergleichstabelle geht hervor, dass FXTM nur eine Mindesteinlage von 10 $ für sein Cent-Konto verlangt, was höher ist als die Mindesteinlage von 200 $ bei eToro. Aber wenn wir die Anzahl der Benutzer vergleichen, hat FXTM etwa 3 Millionen Kunden, was weniger ist als die riesige Benutzerbasis von eToro mit 20 Millionen. Da beide Broker Copy-Trading-Funktionen anbieten, ist es vorteilhafter, ein größeres soziales Handelsnetzwerk zu haben, da es möglicherweise mehr erfahrene Händler gibt, denen man folgen und die man kopieren kann.

Die Plattform von FXTM hat über 1300 Vermögenswerte, während eToro mehr als 3000 Instrumente hat. Das ist mehr als das Doppelte seines Konkurrenten. Und wenn wir über die Vielfalt sprechen, so können die Kunden von FXTM in Aktien, Rohstoffe, Währungen und Indizes investieren. Bei eToro können Trader in Aktien, Rohstoffe, Währungen, Indizes, Kryptowährungen und ETFs investieren.

eToro vs FXTM tradable assets
eToro vs. FXTM handelbare Vermögenswerte

In Bezug auf den Hebel bietet FXTM ein viel höheres Verhältnis von 1000:1 im Vergleich zu 30:1 bei eToro. Denken Sie daran, dass dies nicht für jeden Vermögenswert gilt und die Verwendung von Leverage nicht nur Ihre Positionsgrößen, sondern auch die Risiken erhöhen kann.

Was die Spreads angeht, bietet FXTM sowohl feste als auch variable Typen für seine Kunden an, während die von eToro nur variabel oder variabel sind.[3]

Bitte beachten Sie:
Variable Spreads sind viel niedriger, wenn die Märkte schwanken, während feste Spreads bei dieser Art von Volatilität Schutz bieten.

Welche Variante ist also besser? Im Allgemeinen sind die Spreads die Provisionen, die diese Broker dafür erhalten, dass sie Sie an die Märkte lassen, so dass sowohl feste als auch variable Spreads ihre Vor- und Nachteile haben.

Ihre Entscheidung, welchen Sie verwenden möchten, sollte auf Ihren Handelsstrategien, Präferenzen und der von Ihnen verwendeten Plattform basieren.


Überzeugt von eToro?

Wenn Sie der Meinung sind, dass eToro die bessere Wahl für den Handel ist und Sie bei diesem Broker investieren möchten, dann können Sie auf die Schaltfläche unten klicken und Sie werden zur Registrierungsseite weitergeleitet. Der Prozess der Kontoeröffnung dauert nur ein paar Minuten, so dass Sie sofort mit dem Handel beginnen können.


JA, BRINGEN SIE MICH ZU ETORO!


eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl Investitionen in Aktien und Kryptoassets als auch den Handel mit CFDs anbietet.

Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Instrumente sind und aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko bergen, schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Kryptoassets sind volatile Instrumente, die innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums stark schwanken können und daher nicht für alle Anleger geeignet sind. Außer über CFDs ist der Handel mit Kryptowährungen nicht reguliert und wird daher nicht von einem EU-Regulierungsrahmen überwacht.

eToro USA LLC bietet keine CFDs an und gibt keine Erklärung ab und übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die von unserem Partner unter Verwendung öffentlich zugänglicher, nicht unternehmensspezifischer Informationen über eToro erstellt wurde.

Referenzen


  1. ^ PS19/18: Einschränkung des Verkaufs von Differenzkontrakten an Kleinanleger FCA
  2. ^ ESMA verlängert Beschränkungen für CFDs um weitere drei Monate ab 1. Mai 2019 ESMA
  3. ^ Warum variiert der Spread? - Hilfe-Center eToro


Eröffnen Sie Ihr kostenloses Demo-Konto
78% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld